www.vorhilfe.de
- Förderverein -
Der Förderverein.

Gemeinnütziger Verein zur Finanzierung des Projekts Vorhilfe.de.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Mitglieder · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Suchen
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status VH e.V.
  Status Vereinsforum

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Lineare Algebra Sonstiges" - dreieck
dreieck < Sonstiges < Lineare Algebra < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

dreieck: Frage (überfällig)
Status: (Frage) überfällig Status 
Datum: 22:11 Di 15.05.2012
Autor: Kugelrund

Aufgabe
Zeigen sie:
[mm] \parallel w_{a}-m \parallel^{2}=R(R+2r_{a}) [/mm]

Ich habe keine Idee wie ich das anstellen soll.
Könnt ihr mir bitte Denkanstöße geben oder mir websites nenne mithilfe derer ich das dann machen kann. Verzweifle wirklich noch.
Vielen Dank schon mal.

        
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 22:21 Di 15.05.2012
Autor: Fulla

Hallo Kugelrund,

vielleicht verrätst du uns, was die Bezeichnungen bedeuten? Ist z.B. [mm]w_a[/mm] die (Länge der) Winkelhalbierende(n) von [mm]\alpha[/mm]?

Eine (aus urheberrechtlichen Gründen selbstgezeichnete) Skizze wäre bestimmt auch hilfreich...

Lieben Gruß,
Fulla


Bezug
        
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 22:44 Di 15.05.2012
Autor: Kugelrund

Im Dreieck abc seien wie üblich der Umkreismittelpunkt mit m, der Mittelpunkt des Ankreises, der die Strecke bc von außen berührt, mit [mm] w_{a}, [/mm] der Radius dieses Ankreises mit [mm] r_{a} [/mm] und der Umkreisradius mit R bezeichnet.

Bezug
                
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 02:59 Mi 16.05.2012
Autor: leduart

Hallo
Du wurdest gebeten, die Zeichnung die du dazu ja sowieso brauchst etwa mit geogebra oder aenlichem zu machen und hochzuladen. warum sollten wir erst zeichnen? vorne steht die differenz 2 er Punkte im Quadrat, hinten das Produkt aus 2 Laengen, das ist schon sehr eigenartig! Und nateurlich was du bisher gemacht bzw. ueberlegt hast.
i.A. gibts fuer sowas keine webseiten.
Gruss leduart

Bezug
                        
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:47 Mi 16.05.2012
Autor: weduwe

dann male ich das zeug einmal her
wenn ich die angabe richtig übersetze, führt der sekantensatz ans ziel :-)

[Dateianhang nicht öffentlich]

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: PNG) [nicht öffentlich]
Bezug
                                
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 21:10 Do 17.05.2012
Autor: Fulla

Hallo weduwe,

mich beschäftigt die Aufgabe auch... Kannst du das mit dem Sekantenstatz vielleicht ein bisschen präzisieren? Ich seh's leider nicht...

Meine bisherigen Ansätze (Drachenviereck, verschiedene Dreiecke) wollen leider nicht funktionieren.

Lieben Gruß,
Fulla


Bezug
                                        
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 21:31 Do 17.05.2012
Autor: abakus


> Hallo weduwe,
>  
> mich beschäftigt die Aufgabe auch... Kannst du das mit dem
> Sekantenstatz vielleicht ein bisschen präzisieren? Ich
> seh's leider nicht...
>  
> Meine bisherigen Ansätze (Drachenviereck, verschiedene
> Dreiecke) wollen leider nicht funktionieren.
>  
> Lieben Gruß,
>  Fulla

>
>Hallo Fulla,
ich glaube, man sollte [mm] $d^2=R(R+2r_a)$ [/mm] in eine Verhältnisgleichung wie z.B.
[mm] $d:R=(R+2r_a):d$ [/mm] umwandeln und dann die Übereinstimmung der Längenverhältnisse durch geeignete ähnliche Dreiecke (die gibt es ja in Sehnenvierecken) nachweisen.
Gruß Abakus  


Bezug
                                        
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 23:52 Do 17.05.2012
Autor: weduwe


> Hallo weduwe,
>  
> mich beschäftigt die Aufgabe auch... Kannst du das mit dem
> Sekantenstatz vielleicht ein bisschen präzisieren? Ich
> seh's leider nicht...
>  
> Meine bisherigen Ansätze (Drachenviereck, verschiedene
> Dreiecke) wollen leider nicht funktionieren.
>  
> Lieben Gruß,
>  Fulla
>  

heute ist es schon zu spät, ich rühre mich morgen

Bezug
                                                
Bezug
dreieck: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:59 Fr 18.05.2012
Autor: weduwe

die behauptung folgt aus dem sekantensatz
(ich habe den index [mm] \alpha [/mm] weggelassen)

[mm]ME\cdot MD =(d-R)\cdot (d+R)=MS \cdot MA[/mm]

ich habe alle "notwendigen" winkel eingezeichnet)

[mm] \epsilon=\frac{\alpha}{2} [/mm]

solltest du noch hilfe brauchen, sag´s :-)


[Dateianhang nicht öffentlich]

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: PNG) [nicht öffentlich]
Bezug
        
Bezug
dreieck: Fälligkeit abgelaufen
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 22:20 Do 17.05.2012
Autor: matux

$MATUXTEXT(ueberfaellige_frage)
Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra Sonstiges"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
ev.vorhilfe.de
[ Startseite | Mitglieder | Impressum ]