www.vorhilfe.de
- Förderverein -
Der Förderverein.

Gemeinnütziger Verein zur Finanzierung des Projekts Vorhilfe.de.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Mitglieder · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Suchen
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status VH e.V.
  Status Vereinsforum

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Maxima" - Vollkommene Zahlen
Vollkommene Zahlen < Maxima < Mathe-Software < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Maxima"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Vollkommene Zahlen: Erklären
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 22:53 Fr 12.06.2020
Autor: kuyaykim

Aufgabe
for a:1 thru 10000 do block(
T[a]:[],
for i:1 thru a do if mod(a,i)=0 then T[a]:append(T[a],[i]),
n:length(T[a]),
if sum(T[a][i],i,1,n-1)=T[a][n] then disp(a,"ist eine
vollkommene Zahl","")
);

Hallo!
Kann mir jemand das oben Schritt für Schritt erklären?
Ich möchte es nicht nur abtippen, sondern auch verstehen, was dort passiert.
LG
Nicole

        
Bezug
Vollkommene Zahlen: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 01:10 Sa 13.06.2020
Autor: meili

Hallo kuyaykim.

Das Programm gibt die []vollkommenen Zahlen kleiner gleich 10000 aus.

> for a:1 thru 10000 do block(          #Beginn einer Schleife von 1 bis 10000; a durchläuft diese Zahlen
>  T[a]:[],                            #leere Liste wird definiert; die Liste soll die Teiler der gerade bearbeiteten Zahl a aufnehmen
>  for i:1 thru a do if mod(a,i)=0 then T[a]:append(T[a],),  #Schleife von 1 bis a; i durchläuft diese Zahlen; ist mod(a,i)=0, dann ist i Teiler von a und i wird der Liste T[a] angehängt
> n:length(T[a]),  #die Anzahl der Elemente der Teilerliste wird in n gespeichert
> if sum(T[a],i,1,n-1)=T[a][n] then disp(a,"ist eine #die Elemente der Teilerliste ausschließlich des letzten Elementes werden aufsummiert.  Wenn die Summe gleich dem letzten Element a ist, ist a eine vollkommene Zahl
> vollkommene Zahl","")  #und wird mit Kommentar "ist vollkommene Zahl" ausgegeben
> );   #Ende der 1. Schleife
> Hallo!
> Kann mir jemand das oben Schritt für Schritt erklären?
> Ich möchte es nicht nur abtippen, sondern auch verstehen,
> was dort passiert.
> LG
> Nicole

Gruß
meili


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Maxima"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
ev.vorhilfe.de
[ Startseite | Mitglieder | Impressum ]