www.vorhilfe.de
- Förderverein -
Der Förderverein.

Gemeinnütziger Verein zur Finanzierung des Projekts Vorhilfe.de.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Mitglieder · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Suchen
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status VH e.V.
  Status Vereinsforum

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Uni-Finanzmathematik" - Verhaltensökonomik
Verhaltensökonomik < Finanzmathematik < Finanz+Versicherung < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Finanzmathematik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Verhaltensökonomik: Idee
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 09:55 Mi 27.01.2021
Autor: Kicker123

Aufgabe
Welche wesentlichen Grundannahmen sind typisch für die Verhaltensökonomie und was unterscheidet sie von der typischen Denkweise der neoklassischen Epoche?

Hat jemand eine Idee?

Diese Frage wurde nicht in einem anderen Forum gestellt

        
Bezug
Verhaltensökonomik: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:02 Mi 27.01.2021
Autor: Josef


> Welche wesentlichen Grundannahmen sind typisch für die
> Verhaltensökonomie und was unterscheidet sie von der
> typischen Denkweise der neoklassischen Epoche?
>  Hat jemand eine Idee?
>  


Drei zentrale Elemente des ökonomischen Verhaltensmodells:

1. Personen streben in Knappheitssituationen in ihrem Verhalten danach, ihren Nutzen zu maximieren.

2. Personen weisen feststehende Präferenzen auf.

3. Die Koordination individueller Handlungen erfolgt auf Märkten.



"Neoklassik
(neoklassische Wirtschaftstheorie), dem Gleichgewichtsansatz der klassischen Nationalökonomie folgende Richtung der Volkswirtschaftslehre, die die Analyse der Bestimmungsgründe der Nachfrage und der Tausch- und/oder Preisverhältnisse in den Vordergrund rückt. Damit verbunden ist der Übergang von der objektiven zur subjektiven Wertlehre (der Wert einer Ware wird nicht durch die Produktionskosten, sondern durch die subjektiven Bedürfnisse der Nachfrager bestimmt). Hauptvertreter sind W.S. Jevons, C.Menger, L.Walras, A.Marshall und V.Pareto. (Grenznutzenschule)"
      
© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim 2001



Viele Grüße
Josef

Bezug
                
Bezug
Verhaltensökonomik: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:24 Mi 27.01.2021
Autor: Kicker123

Danke Josef für die Erklärung

Bezug
                        
Bezug
Verhaltensökonomik: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:26 Mi 27.01.2021
Autor: Josef


> Danke Josef für die Erklärung  


Gern geschehen!


Viele Grüße
Josef

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Uni-Finanzmathematik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
ev.vorhilfe.de
[ Startseite | Mitglieder | Impressum ]