www.vorhilfe.de
- Förderverein -
Der Förderverein.

Gemeinnütziger Verein zur Finanzierung des Projekts Vorhilfe.de.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Mitglieder · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Suchen
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status VH e.V.
  Status Vereinsforum

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Funktionen" - Trigonometrie
Trigonometrie < Funktionen < eindimensional < reell < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Trigonometrie: Kreis und Dreieck
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 07:40 Mo 13.01.2020
Autor: marthasmith

Aufgabe
<br>
Die drei Punkt [mm] $A=(X_A; Y_A), [/mm] B = [mm] (X_B; Y_B), P=(X_P; Y_P) [/mm] liegen auf einem Kreis mit dem Mittelpunkt [mm] $O=(X_O; Y_O)$ [/mm] liegen. Der Innenwinkel des Dreiecks PAB am Punkt P ist [mm] $\alpha$. [/mm]

Bei gegebenen Koordinaten A, B und [mm] $\alpha$ [/mm] gilt es die Koordinaten des Punktes P zu bestimmen (siehe Bild) [img]1[img].



<br>

Ich habe den Lösungsweg, hänge aber schon an der ersten Gleichung seit gestern Abend fest und komme nicht darauf :(

Mit [mm] $l=\bar{AB}$ [/mm] ergibt sich der Radius des Kreises:

[mm] $r_1=\frac{l}{2\cdot sin(\alpha)}$ [/mm]

Könnte mir jemand einen Tip geben warum das gilt?

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: png) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Trigonometrie: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 18:57 Mo 13.01.2020
Autor: chrisno

Da wird der Kreiswinkelsatz (Zentriwinkelsatz) benutzt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kreiswinkel

Jedoch bekommst Du so nicht den Ort von P. Das kannst Du ganz einfach prüfen, indem Du P auf dem Kreis bewegst. Der Winkel bleibt gleich solange Du nicht über A oder B hinausgehst.


Bezug
                
Bezug
Trigonometrie: danke
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 08:35 Di 14.01.2020
Autor: marthasmith

Hallo chrisno,

vielen Dank :) Ich war darauf schon mal am Wochenende gestoßen, habe die Dinge aber nicht zusammen gebracht.
Heute Abend werde ich dann versuchen den weiteren Weg zu verstehen. Und ja, mir ist gestern tagsüber auch aufgefallen, dass P nicht bestimmt werden kann. In der Aufgabe gibt es auch noch einen zweiten Kreis, aber da ich schon vorneweg hängengeblieben bin, hatte ich das dann vergessen hinein zu schreiben.

marthasmith

Bezug
                
Bezug
Trigonometrie: letzte unklare Gleichung
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 07:53 Do 16.01.2020
Autor: marthasmith

Aufgabe
<br>
Es handelt sich um die letzte mir unklare Gleichung bei der Triangulation. Zu diesem Zeipunkt des Verfahrens sind bereits bekannt die Koordinaten der beiden Kreismittelpunkte [mm] $O_1, O_2$, [/mm] der beiden Kreisradien [mm] $r_1, r_2$ [/mm] sowie der Abstand der beiden Mittelpunkte voneinander $k$. Der Winkel [mm] $\theta$ [/mm] ist der Winkel zwischen [mm] $O_2,O_1,P$. [/mm] Dann ergibt sich der Winkel aus:
[mm] $\theta=cos^{-1}\left(\frac{r_1^2+k^2-r_2^2}{2\cdot r_1\cdot k} \right) [/mm] $
[Dateianhang nicht öffentlich]






<br>
Meine Fragen sind folgendermaßen:
a) Habe ich den Winkel [mm] $\theta$ [/mm] richtig in der Zeichnung eingetragen? 
b) Ich komme überhaupt nicht darauf wie die Gleichung entsteht. Hat da jemand einen Tipp zu?
Ganz herzlichen Dank und ich bin froh, wenn ich an das Thema "Triangulation" anschließend einen Haken setzen kann. 

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: JPG) [nicht öffentlich]
Bezug
                        
Bezug
Trigonometrie: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 13:39 Do 16.01.2020
Autor: leduart

Hallo
der cos Satz in deinem Dreieck
sagt: [mm] r_2^2 =k^2+r_1^2-2r_1*k*cos(\Theta) [/mm]
also [mm] 2r_1*k*cos(\Theta)=k^2+r_1^2-r_2^2 [/mm]
das kannst du danksicher auflösen?
Gruß ledum

Bezug
                        
Bezug
Trigonometrie: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 13:40 Do 16.01.2020
Autor: leduart

Hallo
leider doppelt

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Funktionen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
ev.vorhilfe.de
[ Startseite | Mitglieder | Impressum ]