www.vorhilfe.de
- Förderverein -
Der Förderverein.

Gemeinnütziger Verein zur Finanzierung des Projekts Vorhilfe.de.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Mitglieder · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Suchen
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status VH e.V.
  Status Vereinsforum

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Ökonomische Funktionen" - Kostenfunktion
Kostenfunktion < Ökonomische Funktion < Analysis < Oberstufe < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Ökonomische Funktionen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Kostenfunktion: Begriff
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:22 Mo 09.03.2009
Autor: freak900

Aufgabe
Hallo, kann mir jemand den Begriff Kostenfunktion erklären?
Ich habe schon gegoogelt, habe aber keine einfache Erklärung gefunden.
Und was hat das mit dem Koordinatensystem zu tun?

DANKE

        
Bezug
Kostenfunktion: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 19:44 Mo 09.03.2009
Autor: angela.h.b.


> Hallo, kann mir jemand den Begriff Kostenfunktion
> erklären?
>  Ich habe schon gegoogelt, habe aber keine einfache
> Erklärung gefunden.
>  Und was hat das mit dem Koordinatensystem zu tun?
>  DANKE

Hallo,

die Kostenfunktion K(x) gibt an, wieviele Kosten entstehen, wenn man die Menge x von irgendwas produziert.

Den graphen der Funktion kann man in ein Koordinatnsystem eintragen.

Komische Frage irgendwie...

Gruß v. Angela


Bezug
                
Bezug
Kostenfunktion: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 16:16 Di 10.03.2009
Autor: freak900

K= x²+8x+25

Wenn ich jetzt diese Kostenfunktion habe, was sagt das aus?



Bezug
                        
Bezug
Kostenfunktion: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:31 Di 10.03.2009
Autor: leduart

Hallo
die sagt erstens, du hast schon Kosten von 25 einheiten, wenn du noch gar nix produzierst (z. Bsp. Miete, Strom ...)
Wenn du 1 Stueck produzierst kostet dich das 34
wenn du 10 Stueck produzierst 205  usw.
wenn du 100 St produzierst.... jetzt du.
Gruss leduart

Bezug
        
Bezug
Kostenfunktion: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:03 Di 17.03.2009
Autor: freak900

Aufgabe
Hallo, 1.  eine Frage zum Cournotschen Punkt;

jener Punkt wo Preis und Menge den maximalen Gewinn bringen;

wieso kann dieser Punkt nicht unendlich groß sein? (Je mehr Stück ich zu höheren Preis verkaufe.., das kann ich doch unendlich erhöhen oder?)

2. Wenn ich folgenden Preisfunktion habe: 800 - 12x
Hier würde ich mich interessieren, ob das eigentlich nur Mathematische Spielerein sind oder ob mann in der Praxis (im Betrieb) wirklich so eine Sitation vor sich haben kann?

3. Der Cournotsche Punkt ist ja Preis und Menge maximal setzen.

Um den max. Gewinn zu errechnen, brauch ich da immer Preis und Menge;

Bsp: G = 800x-12x²-35x-1000   (Gewinn = Erlöse - Kosten)

x max. (schon ausgerechnet): 31,8
preis max: 417

Um jetzt den G max. auszurechen setzt ich nur mehr die Stück in die Gewinnfunktion ein, ist klar, ich verstehe nur nicht wieso ich für den maximalen Gewinn nur die Stück brauche und nicht auch noch den max. Preis. Versteht ich was ich meine?

4. wenn ich mir jetzt für diesen Punkt Preis und Menge maximal ausrechne, würde dass das gleiche ergeben wie wenn ich nur den die maximale Menge   brauchen würde? Oder ändern sich die Werte wenn ich BEIDES  Preis UND Menge maximal brauche?

DANKE


Bezug
                
Bezug
Kostenfunktion: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 19:12 Di 17.03.2009
Autor: Analytiker

Hi du,

> wieso kann dieser Punkt nicht unendlich groß sein? (Je mehr
> Stück ich zu höheren Preis verkaufe.., das kann ich doch
> unendlich erhöhen oder?)

weil das dann nicht der Realität entspräche ;-)! Wir gehen in solch einfachen Modellen in der Regel von einem ertragsgesetzlichen oder neoklassischen Kostenverlauf aus, deswegen kann es den Courtnotschen Punkt auch nur an einer Stelle geben!

> 2. Wenn ich folgenden Preisfunktion habe: 800 - 12x
> Hier würde ich mich interessieren, ob das eigentlich nur
> Mathematische Spielerein sind oder ob mann in der Praxis
> (im Betrieb) wirklich so eine Sitation vor sich haben
> kann?

Solch simple Funktionen sind fernab jeder Realität. Eine solch lineare Preisfunktion mag es vielleicht geben, aber nur in sehr speziellen marktsegmenten, die nicht signifikant in der Marktwirtschaft vertreten sind.

> Um jetzt den G max. auszurechen setzt ich nur mehr die
> Stück in die Gewinnfunktion ein, ist klar, ich verstehe nur
> nicht wieso ich für den maximalen Gewinn nur die Stück
> brauche und nicht auch noch den max. Preis. Versteht ich
> was ich meine?

Ja, wie in jede anderen Funktion als Funktionswert auch, oder!?

> 4. wenn ich mir jetzt für diesen Punkt Preis und Menge
> maximal ausrechne, würde dass das gleiche ergeben wie wenn
> ich nur den die maximale Menge   brauchen würde? Oder
> ändern sich die Werte wenn ich BEIDES  Preis UND Menge
> maximal brauche?

Nein... )Ich hoffe ich habe dich richtig verstanden, denn dein Satzbau hat mich hier und da verwirrt ;-))!

Liebe Grüße
Analytiker
[lehrer]

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Ökonomische Funktionen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
ev.vorhilfe.de
[ Startseite | Mitglieder | Impressum ]