www.vorhilfe.de
- Förderverein -
Der Förderverein.

Gemeinnütziger Verein zur Finanzierung des Projekts Vorhilfe.de.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Mitglieder · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Suchen
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status VH e.V.
  Status Vereinsforum

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Integration" - Berechne das Integral
Berechne das Integral < Integration < Funktionen < eindimensional < reell < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Integration"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Berechne das Integral: Verständnisfrage
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 11:11 Mo 14.10.2019
Autor: bondi

Aufgabe
[mm] \integral_{t=1}^{4}{ \bruch{sin( \wurzel{t})}{ \wurzel{t}} dt} [/mm]

Hallo,
um die Wurzel los zu werden, substituiere ich [mm] t = x^2 [/mm]

Somit ist [mm] \bruch{dt}{dx} = 2x [/mm] [mm] dt=2x dx [/mm]

Daraus ergibt sich: [mm] \integral_{t=1}^{4}{ \bruch{sin(x)}{x}2x dx [/mm]

Somit:

[mm] 2 \integral_{t=1}^{4}{ sin(x) dx [/mm]

Jetzt sagt symbolab, dass die neue obere Grenzen 2, die neue untere Grenze 1 ist.

An der Stelle bin ich für einen Tipp dankbar.





        
Bezug
Berechne das Integral: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:28 Mo 14.10.2019
Autor: chrisno

Hallo,

Du kannst Dir das Substituieren so vorstellen, dass Du eine neue, verzerrte "x-Achse" anlegst.
Vorher stand die t-Achse da, mit 0, 1, 2, 3, 4, ... in regelmäßigen Abständen.
Nun steht da x, und zwar so, dass [mm] $x^2 [/mm] = t$ gilt. Da es auf der t-Achse um den Abschnitt von 1 bis 4 ging, muss es nun auf der x-Achse entsprechend von 0 bis 2 gehen, da 2 quadriert 4 ergibt.

Mathematischer formuliert:
Bei der Substitution müssen auch die Grenzen substituiert werden.

>  
> [mm]2 \integral_{t=1}^{4}{ sin(x) dx[/mm]
>  

Da darf auch nicht mehr "t=" stehen, sondern
[mm]2 \integral_{x=1}^{x=2}{ sin(x) dx[/mm]

Bezug
        
Bezug
Berechne das Integral: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:32 Mo 14.10.2019
Autor: ChopSuey

Du möchtest ein Integral [mm] $\int_a^b [/mm] f(t)dt$ nach $t$ auswerten.

Durch die Substitution [mm] $\varphi:= \varphi(t) [/mm] = [mm] \sqrt{t}$ [/mm] erhältst du ein Integral [mm] $$\int_{\varphi(a)}^{\varphi(b)}f(\varphi)\varphi'd\varphi$$ [/mm] das nach der neuen Variable [mm] $\varphi$ [/mm] auszuwerten ist.

Wenn die alten Grenzen $a = 1$ und $b=4$ waren, so ist mit [mm] $\varphi(t) [/mm] = [mm] \sqrt{t}$ [/mm] insbesondere [mm] $\varphi(1) [/mm] = [mm] \sqrt{1} [/mm] = 1$ und $ [mm] \varphi(4) [/mm] = [mm] \sqrt{4} [/mm] = 2$

LG,
ChopSuey

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Integration"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
ev.vorhilfe.de
[ Startseite | Mitglieder | Impressum ]