www.vorhilfe.de
- Förderverein -
Der Förderverein.

Gemeinnütziger Verein zur Finanzierung des Projekts Vorhilfe.de.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Mitglieder · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Suchen
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status VH e.V.
  Status Vereinsforum

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Lineare Algebra - Matrizen" - Inversen-Bestimmung
Inversen-Bestimmung < Matrizen < Lineare Algebra < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra - Matrizen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Inversen-Bestimmung: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 18:23 Do 17.05.2012
Autor: dudu93

Hallo!
Ich habe eine kurze zum Vorgehen der Inversen-Bestimmung.

Mit der allgemeinen Bestimmung von Inversen einer einzelnen Matrix habe ich keine Probleme.

Jetzt soll ich z.B. [mm] (A-B)^1 [/mm] bestimmen. Meine Frage: Muss ich zuerst die beiden Matrizen voneinander subtrahieren und dann die Inverse bestimmen oder benötigt man erstmal die beiden Inversen von A und B, um diese dann voneinander zu subtrahieren?

LG

        
Bezug
Inversen-Bestimmung: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 18:26 Do 17.05.2012
Autor: MathePower

Hallo dudu93,


> Hallo!
>  Ich habe eine kurze zum Vorgehen der Inversen-Bestimmung.
>  
> Mit der allgemeinen Bestimmung von Inversen einer einzelnen
> Matrix habe ich keine Probleme.
>  
> Jetzt soll ich z.B. [mm](A-B)^1[/mm] bestimmen. Meine Frage: Muss
> ich zuerst die beiden Matrizen voneinander subtrahieren und
> dann die Inverse bestimmen oder benötigt man erstmal die
> beiden Inversen von A und B, um diese dann voneinander zu
> subtrahieren?
>  


Zuerst subtrahieren, dann die Inverse bilden.


> LG


Gruss
MathePower

Bezug
        
Bezug
Inversen-Bestimmung: Beispiel
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 18:31 Do 17.05.2012
Autor: barsch

Hallo,

siehe zum Beispiel

[mm]A=\pmat{ 2 & 0 \\ 0 & 2 }, \ B=\pmat{ 1 & 0 \\ 0 & 1 } [/mm], so ist [mm](A-B)^{-1}\not=A^{-1}-B^{-1}[/mm].

Gruß
barsch


Bezug
                
Bezug
Inversen-Bestimmung: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 18:34 Do 17.05.2012
Autor: dudu93

Alles klar, danke!

Bei (AB)^-1 benötigt man aber zuerst die jeweiligen Inversen, bevor man multipliziert, oder?

LG

Bezug
                        
Bezug
Inversen-Bestimmung: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 18:36 Do 17.05.2012
Autor: barsch

Hallo,


> Alles klar, danke!
>  
> Bei (AB)^-1 benötigt man aber zuerst die jeweiligen
> Inversen, bevor man multipliziert, oder?

das ist egal. Es gilt:

[mm](A*B)^{-1}=B^{-1}*A^{-1}[/mm]

>  
> LG

Gruß
barsch


Bezug
        
Bezug
Inversen-Bestimmung: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:52 Do 17.05.2012
Autor: dudu93

Vielen Dank!

Eine kurze Frage habe ich noch. Wenn eine Matrix ich (-A) bestimmen soll, dann kehrt man die Vorzeichen von allen Elementen in der Matrix um, oder?

LG

Bezug
                
Bezug
Inversen-Bestimmung: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 19:57 Do 17.05.2012
Autor: MathePower

Hallo dudu93,


> Vielen Dank!
>  
> Eine kurze Frage habe ich noch. Wenn eine Matrix ich (-A)
> bestimmen soll, dann kehrt man die Vorzeichen von allen
> Elementen in der Matrix um, oder?
>


Genau.


> LG


Gruss
MathePower

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Lineare Algebra - Matrizen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
ev.vorhilfe.de
[ Startseite | Mitglieder | Impressum ]